menu 1
menu 2
menu 3
menu 4
menu 5
menu 6
menu 7
menu 8

Presse-Informationen September 2016

26. September

Zum Saisonauftakt nur ein Punkt für zwei Teams

 


 26. September 2016  

Mannschaften: Verbands- und Landesliga
Zum Saisonauftakt nur ein Punkt für zwei Teams

Ein Bericht von Thomas Züfle

Zum Saisonauftakt der Badminton-Verbandsliga war die erste Mannschaft des VfL Sindelfingen den Gastgebern der SG Metzingen/Tübingen 3 über weite Strecken eigentlich ebenbürtig, stand am Ende aber dennoch mit leeren Händen da. Das Sindelfinger Landesliga-Team entführte von eben dort wenigstens noch einen Punkt.

War die Personaldecke der beiden Sindelfinger Mannschaften im vergangenen Jahr bereits ausgesprochen dünn, scheint sie dieses Mal noch fragiler zu sein. Nachdem nun auch Leon Barut sein Medizinstudium begonnen hat, sollte sich das Verbandsliga-Team zum Beispiel nicht darauf verlassen, an jedem Spieltag vier gleichermaßen schlagkräftige Herren aufs Parkett bringen zu können. Dabei hat der Tübinger Jungstudent noch eine verhältnismäßig kurze Anreise. Max Ilgenfritz etwa lebt und trainiert nun schon seit rund zwei Jahren in Friedrichshafen, hält seinem VfL aber dennoch regelmäßig die Treue. Das hat auch Barut vor, wird aber seine Prioritäten neu sortieren müssen. Ein Einsatz von Tim Kocholl wäre ohnehin die absolute Ausnahme, denn der müsste extra aus Aachen anreisen. Und von den beiden Damen darf ohnehin niemand ausfallen, um nicht das eigene Team oder gar die zweite Mannschaft signifikant zu schwächen.

Bei der 3:5-Niederlage in Metzingen gewann der VfL 1 das Doppel seiner beiden Youngsters Ilgenfritz/Barut in drei Sätzen. Ebenso knapp war der Einzelerfolg von Leon Barut über Raphael Mack. Nur Christoph Hornikel ließ beim 21:15 und 21:7 gegen Bastian Löffler keine Zweifel aufkommen. Die beiden Schlüsselspiele des VfL bestritt Ariane Pott. Zuerst unterlag sie im Damendoppel an der Seite von Antje Mohrs knapp mit 19:21 und 23:25. Dann musste sie zusammen mit Ehemann Andreas auch noch das Mixed abgeben: 23:25, 21:16, 20:22 – knapper geht es kaum.

Beim Sindelfinger Landesliga-Team wird in dieser Spielzeit wohl sehr viel Rotation angesagt sein. Die Aufstellung wird von Spieltag zu Spieltag vermutlich stark variieren – sehr zum Nachteil der Mannschaftsführerin Christine Peter, die damit nur sehr wenig Planungssicherheit haben wird. Vielleicht bleibt der VfL aber auch gerade deshalb völlig unberechenbar für die Gegner. Bei der vierten Mannschaft der SG Metzingen/Tübingen gelang dem VfL 2 ein durchaus überraschendes 4:4-Unentschieden. Zur Aufstellung gehörten neben Tine Peter und Daniela Wochelen auch Gangadharan Manoharan, Marcel Beuttler, Christian Stöckl sowie Debütant Julian Plessmann.


Hier geht´s zu den Detailergebnissen der ersten Mannschaft
Hier geht´s zu den Detailergebnissen der zweiten Mannschaft

 

Beim Landesliga-Team wird in dieser Saison viel Rotation angesagt sein.
Auf diesem Bild im Uhrzeigersinn: Tine Peter, Gangadharan Manoharan,
Marcel Beuttler, Daniela Wochelen, Tobias Zebisch und Christian Stöckl



Home