menu 1
menu 2
menu 3
menu 4
menu 5
menu 6
menu 7
menu 8

Presse-Informationen April 2016

25. April

Jugend: Zwei erste Plätze auf Landesebene

18. April

Shiva Dittmar zwei Mal unter Deutschlands Top-Ten

11. April

Neue Altersklasse - neue Ziele

 


 25. April 2016  

Jugend: 2. Baden-Württembergisches Ranglistenturnier in Schorndorf
Zwei erste Plätze auf Landesebene

Ein Bericht von Thomas Züfle

Nur zwei Wochen nach Shiva Dittmars erstem noch ungewohnten Auftritt in der neuen Altersklasse U15 lief es auf Landesebene jetzt wieder ganz nach Wunsch der Zwölfjährigen - zumindest im Einzel. Auch Sarah Firl, Sindelfingens Jüngste auf dieser Ebene, darf wieder stolz sein. Sie bestätigte ihren zweiten Platz im U11-Einzel und gewann dann auch noch das Doppel.

Nach dem fünften Platz in Esslingen lief es für Shiva Dittmar in Schorndorf nun wieder deutlich besser. Auf Platz zwei gesetzt war sie erst im Halbfinale gegen ihre Doppelpartnerin Sandora Kim Göhlich (TSG Tübingen) so richtig gefordert. In einem äußerst engen und packenden Match behielt die Sindelfingerin letztlich in zwei Sätzen die Oberhand und traf im Endspiel auf die Dossenheimer Turnierfavoritin Alina Erben. Auch hier ging Shiva Dittmar nach überraschend deutlich gewonnenem ersten Satz schnell in Führung, verlor den zweiten Durchgang aber ähnlich hoch mit 11:21. Im dritten Satz drehte die Sindelfingerin das Match erneut zu ihren Gunsten (21:10) und gewann ihr erstes Turnier in der neuen Altersklasse.

Im Mixed lief es an der Seite des Esslingers Lukas Seibold noch nicht so rund für Shiva Dittmar. Beide hatten bisher nur sehr wenige gemeinsame Spiele absolviert, weshalb Abstimmungsprobleme nicht ausblieben. Bis sie sich aufeinander eingestellt hatten waren jedoch bereits zwei Spiele verloren gegangen und eine gute Platzierung nicht mehr möglich. Zwei Siege zum Abschluss bescherten den beiden letztlich Rang 13.

In der Altersklasse U11 spielte sich die Neunjährige Sarah Firl im Einzel erneut ins Finale, scheiterte dort aber wieder einmal an ihrer Dauerrivalin Nadja Reihle (SpVgg Mössingen). Die Revanche gelang der Sindelfingerin dann jedoch im Doppel. Zusammen mit Feline Stieler von der SG Hemsbach gewann sie das Halbfinale gegen Nadja Reihle und deren Neuhengstetter Partnerin Eva Kaltenbach mit 21:11 und 21:18. Im Endspiel trafen die beiden dann auf die Schopfheimer Paarung Dorotthya Gal-Kovacs und Melissa Schmidt und entschieden die enge Partie mit 21:19 und 21:18 zu ihren Gunsten.

 


 


 18. April 2016  

Jugend: Deutsche Meisterschaften U13 in Mülheim/Ruhr
Shiva Dittmar zwei Mal unter Deutschlands Top-Ten

Ein Bericht von Thomas Züfle

Mit durchaus gemischten Gefühlen fuhr die zwölfjährige Sindelfinger Badmintonspielerin Shiva Dittmar zu ihren ersten Deutschen Meisterschaften nach Mülheim/Ruhr. Einerseits war da eine riesige Vorfreude auf diese neue Erfahrung zu spüren, andererseits aber auch eine gewisse Anspannung, ob die Gegnerinnen auf nationaler Ebene nicht zu übermächtig wären. Diese Bedenken waren jedoch schnell ausgeräumt.

Spielfeldmatten, Schiedsrichter, Linienrichter – alles wie bei den Profis. Die äußeren Bedingungen in der Mülheimer RWE-Halle, unweit des Yonex Badminton-Internats, waren ungewohnt und ausgesprochen beeindruckend. Shiva Dittmar ließ sich durch diese äußeren Umstände jedoch nicht von ihrem Ziel abbringen, möglichst viele Spiele bestreiten zu wollen. Auch nicht von einem angebrochenen kleinen Finger (zum Glück war es nicht die Schlaghand). Und schon gar nicht von ihrer ersten Gegnerin.

Um den Teilnehmerinnen der deutschen U13-Meisterschaft wenigstens zwei Spiele garantieren zu können, sah der Spielmodus im Einzel statt des üblichen KO-Systems erst zwei Gruppenspiele vor. Nur die jeweils Gruppenersten qualifizierten sich dann direkt fürs Viertelfinale. Als südostdeutsche Vizemeisterin im Einzel hatte sich Shiva Dittmar bereits gegen namhafte Konkurrenz aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen durchsetzen können. Nun traf die Sindelfingerin im ersten Match auf Lucie Wegener vom PSV Saarbrücken, die sie in einem halbstündigen Match überraschend deutlich mit 21:11 und 21:19 bezwingen konnte. Dann jedoch wartete eine noch unlösbare Aufgabe auf die junge Sindelfingerin. Gegen die Topgesetzte und spätere dreimalige deutsche Meisterin Thuc Phuong Nguyen vom Horner TV unterlag sie in zwei Sätzen mit 12:21 und 10:21, darf sich letztlich aber über einen neunten Platz freuen.

Auch im Doppel lief es gut für Shiva Dittmar. An der Seite ihrer Tübinger Kaderkollegin Sandora Kim Göhlich gewann sie das Auftaktmatch in drei Sätzen knapp aber verdient mit 21:16, 15:21 und 21:19 gegen Louisa Marburger vom VfR Baumolder (Rheinland-Pfalz) und erneut Lucie Wegener, die sie ja schon aus dem Einzel kannte. Im Viertelfinale scheiterten die beiden dann an Julia Meyer (1. BV Mülheim) und Elina Sonnenschein (BV RW Wesel), waren aber mit dem erreichten fünften Platz mehr als zufrieden.




Shiva Dittmar bei den Deutschen U13-Meisterschaften in Mülheim/Ruhr

 


 


 11. April 2016  

Jugend: 1. Baden-Württembergisches Ranglistenturnier in Esslingen
Neue Altersklasse - neue Ziele

Ein Bericht von Thomas Züfle

Bei der Sindelfinger Badmintonabteilung sind es zurzeit vor allem die Mädchen, die für positive Schlagzeilen sorgen. Während es Shiva Dittmar in ihrer neuen Altersklasse dieses Mal nicht aufs Treppchen schaffte, belegte Sarah Firl den zweiten Platz beim baden-württembergischen Ranglistenturnier in Esslingen.

Nach ihren hervorragenden Leistungen auf den Bezirks-Ranglistenturnieren war Sarah Firl nun auf Landesebene erstmals auf Platz eins gesetzt. Nach einem Freilos in der ersten Runde und einem etwas nervösen Start wurde die Neunjährige ihrer Favoritenrolle gerecht und traf im Halbfinale der Altersklasse U11 auf Feline Stieler von der SG Hemsbach. In diesem Match setzte die Sindelfingerin die taktischen Vorgaben des neuen VfL-Jugendtrainers Gunther Bialasik hervorragend um und spielte sich mit 21:15 und 21:19 ins Finale. Dort traf sie wieder einmal auf ihre Dauerrivalin Nadja Reihle von der SpVgg Mössingen. Die beiden kennen sich von zahlreichen gemeinsamen Trainings- und Wettkampfpartien inzwischen so gut, dass einmal die eine, einmal die andere am Ende die Nase vorne hat. Dieses Mal fehlte es der Sindelfingerin ein wenig am notwendigen Glück, so dass sie sich letztlich mit 18:21 und 14:21 geschlagen geben musste.

Neue Altersklasse – neue Ziele: Shiva Dittmar muss in diesem Jahr erstmals bei den U15-Mädchen antreten und wird sich erst wieder gegen die Älteren und Arrivierten behaupten müssen. Entsprechend realistisch sind ihre Ambitionen für diese Saison: „“Mein Ziel ist es, mich auch in diesem schwierigen Jahr wieder für die Südostdeutsche Rangliste zu qualifizieren,“ so die 12-Jährige. In Esslingen unterlag die Sindelfingerin nach zwei Siegen in der Gruppenphase im Viertelfinale knapp gegen Sophia Scholl von der TSF Gschwend, gewann dann aber die beiden folgenden Platzierungsspiele und wurde Fünfte. Die nächste schwierige Aufgabe wartet bereits an diesem Samstag auf Shiva Dittmar. Denn dann geht es zu den deutschen Meisterschaften nach Mühlheim/Ruhr. Dort darf sie nochmals in der Altersklasse U13 an den Start. Und ganz egal, wie sie dann abschneiden wird – das wird bestimmt der Höhepunkt ihrer bisherigen Badmintonkarriere.




Sarah Firl wurde Zweite in der Altersklasse U11

 


Home